Aussteller:innen

Die Aussteller:innen

Thüringen hat eine überaus lebendige Illustrator:innen-Szene und das soll nicht unentdeckt bleiben! THillA zeigt, wer Thüringens Illustrator:innen sind und wie sie das Spannungsfeld zwischen Kunst und Dienstleistung (er)leben. Viele arbeiten für sich allein, manche auch bei- oder sogar miteinander. Einige haben an der Bauhaus-Uni in Weimar studiert, andere hat es irgendwann in entfernte Gefilde verschlagen. Alle vereint, ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht zu haben und jede:r kann eine eigene Geschichte dazu erzählen …

Die Aussteller:innen

Thüringen hat eine überaus lebendige Illustrator:innen-Szene und das soll nicht unentdeckt bleiben! THillA zeigt, wer Thüringens Illustrator:innen sind und wie sie das Spannungsfeld zwischen Kunst und Dienstleistung (er)leben. Viele arbeiten für sich allein, manche auch bei- oder sogar miteinander. Einige haben an der Bauhaus-Uni in Weimar studiert, andere hat es irgendwann in entfernte Gefilde verschlagen. Alle vereint, ihre Leidenschaft zum Beruf gemacht zu haben und jede:r kann eine eigene Geschichte dazu erzählen …

Illumat

Der Illustrationsautomat − kurz ILLUMAT − ist eine Maschine, die wortwörtlich jeden Wunsch erfüllt: Der Illumat wandelt die Ideen und Wünsche seines Publikums in Bilder um, die überraschen und glücklich machen.
Er ist eine Zeichenmaschine, die im öffentlichen Raum auf Messen, Veranstaltungen und Festivals auftritt und mit seinem Publikum live interagiert.

www.illustrationsautomat.de

Ole Bechert
aka. ole.B

Als ausgebildeter Schriftsetzer war ich vor dem Studium am Altenburger Theater beschäftigt. Bis 1997 habe ich Kommunikationsdesign an der Burg Giebichenstein, Hochschule in Halle für Kunst und Design, studiert. Seither arbeite ich in Erfurt für Auftraggeber aus Kultur und Wirtschaft als freiberuflicher Grafikdesigner, schwerpunktmäßig in den Bereichen Ausstellungsgestaltung und Corporate Design.

ole@b-grafikdesign.de

Anne Albert

Nach meinem Studium an der Bauhaus-Universität Weimar und der Ecole des Beaux Arts de Toulouse gründete ich eine Familie und zog 2012 nach Potsdam. Dort arbeite ich seither als Illustratorin mit dem Schwerpunkt in kommerzieller und Editorial-Illustration. In meinen Illustrationen übersetze ich komplexe Konzepte in lebendige, plakative Bilder. Eine Vorliebe habe ich für die Darstellung abstrakter Formen, optischer Illusionen, Vögel, Pflanzen und Frauen aller Couleur.

www.annealbert.com

Jens Ole Mayer

Ich habe von 2002−2008 Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar und an der York University in Toronto studiert.  Seit 2009 wohne ich in Berlin Kreuzberg und arbeite als selbstständiger Illustrator, Artdirector und Grafikdesigner. Hauptsächlich beschäftige ich mich damit, animierte Filme für Web und TV zu planen und zu gestalten.

www.monomayer.com 

www.aktmitpferd.de

Johannes von Havranek
aka. Johannes Voon & VONJO.art

Mein Name ist Johannes von Havranek und ich arbeite unter dem Pseudonym Johannes Voon & VONJO.art. 2008−2012 absolvierte ich eine Fachausbildung an der Staatlichen Fachschule für Produktdesign mit dem Fokus auf 3D Modelling, Visualisierung & Grafik.  2016 verschlug es mich nach Erfurt, wo ich mich  der Zeichenrunde (Auf Kurs) anschloss. 2020 gehe ich nun  den Schritt in die Selbstständigkeit, wo ich in meinem kleinen Büro Raum für Kreativität und dessen professionelle Umsetzung habe.

www.vonjo.art/malmal

János-Tamás Gyalog
aka. Josh’s Flight Jackets

Ich bin der János, Spitzname Josh, und bemale US-amerikanische Fliegerjacken mit sogenannter „Nose Art“. Dies ist eine Kunst und Malerei, die sich auf den „Nasenspitzen“ (der Vorderseite) von Flugzeugen befindet. 2007−2009 erlernte ich in Heldrungen den Beruf  des Gestaltungstechnikers. Im Anschluss verschlug  es mich nach Sonneberg, wo ich von 2009−2011 den  Beruf des Spielzeuggestalters erlernte. Fliegerjacken  zu bemalen war für mich lange Zeit nur ein Hobby. 2014 machte ich dieses Hobby zu meiner Berufung.

www.instagram.com/ joshs_flight_jackets

Katrin Kadelke

Ich bin 1979 in Güstrow, Mecklenburg-Vorpommern geboren, aufgewachsen in Thüringen  und wohne seit zehn Jahren in Neuseeland. Dort, 30 m entfernt vom Südpazifik lebend mit dem Blick  auf Maoriregenpfeifer und Whale Island, illustriere ich u. a. Bücher wie „Rinderschwanzsuppe und Kindertanzgruppe“, „Küstenwind küsst Wüstenkind“  und „Zwei Riesen im Sund“ oder für das 1. Deutsche Bratwurstmuseum als freie Illustratorin.

www.katrinkadelke.de

Lydia Keßner

Nach dem Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar und an der Universität in Valencia / Spanien bin ich freischaffend in Weimar im Bereich Grafikdesign und Illustration tätig. Für Auftraggeber aus dem Verlagswesen, der Wirtschaft und dem Kulturbereich finde ich gestalterische Lösungen und Ideen, setze diese grafisch um und gebe mit meinen Zeichnungen verschiedenen Produkten ein unverwechselbares Aussehen. Ich bin als Illustratorin Mitglied und Organisatorin  der Weimarer Zeichen-Gruppe ILLUMAT.

www.kreativ-etage.de/ lydia-kessner

Matthias Seifert

Nach meinem Studium der Freien Kunst an der Bauhaus-Universität Weimar im Jahr 2004 blieb ich meiner Profession treu und arbeite seither als selbständiger Zeichner. Meine Arbeitsbereiche haben sich über die Jahre entwickelt und je nach Anfrage auch erweitert. So habe ich Erfahrung und Referenzen in folgenden Bereichen: Storyboard, dokumentarisches Zeichnen, Graphic-Recording, Werbeillustration, Konzept- und Architekturvisualisierung, Prozesszeichnung, Animationszeichnungen, techn. / medizinische Illustration.

www.matthias-seifert.com 

Marie Geissler

Ich habe von 2001− 2007 Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar und an der Universidad Politecnica de Valencia in  Spanien studiert. Seit 2009 wohne ich mit meiner Familie in Berlin Kreuz­berg und arbeite als selbstständige Illustratorin vor allem im Bereich Kinder-, Jugend- und Schulbuch. Live zeichne ich auf Veranstaltungen Portraitillus-trationen und freue mich mit meinen tollen Kollegen in der Zeichenwunschmaschine ILLUMAT blitzschnell Ideen auf Papier zu bringen.

www.mariegeissler.de

Nele Schacht
aka. Nele Makrele

Ich komme aus einer kleinen Stadt in Süddeutschland und habe erst in Weimar Mediengestaltung und später in Wismar an der Ostsee Kommunikationsdesign studiert. Meine Wahlheimat ist Weimar und seit zwei Jahren bin ich hier ein Rädchen in der Zeichenwunschmaschine ILLUMAT. Neben analoger und digitaler Illustration  gehören grafische Gestaltung, Zeichentrick und Daumenkinos zu meinen Leidenschaften.

www.instagram.com/nelemitderukulele/

Olivia Vieweg

Ich bin in Jena geboren worden und habe bis  2012 an der Bauhaus-Universität in Weimar Visuelle Kommunikation studiert. Schon während meines Studiums konnte ich Bücher veröffentlichen, unter anderem beim Carlsen Verlag. 2012 gewann ich das Comic-Stipendium von Egmont mit „Antoinette kehrt zurück“. 2013 veröffentlichte ich bei Suhrkamp meine erste Graphic Novel, „Huck Finn“ (2013), gefolgt von „Schwere See, mein Herz“ (2015). 2015 erhielt ich für die Drehbuchumsetzung von „Endzeit“ den Tankred-Dorst-Preis. Der Film, eine Koproduktion von ZDF und ARTE, kam 2019 ins Kino.

www.olivia-vieweg.de

Nils Kunath

Schon als Kind liebte ich es, zu zeichnen und mir Comics & Trickfilme anzuschauen. Schnell war mir klar, dass ich damit meine Lebenszeit verbringen will, auch beruflich. Nach meinem Studium an der Bauhaus-Uni Weimar (Diplom als Grafikdesigner 2006) zog ich mit meinem Mann in die Nähe von Karlsruhe, wo ich seither bei netzbewegung.com für Illustration, 2D-Animation und Spieledesign zuständig bin. Neben der Arbeit für bekannte Kunden wie Tempo, HARIBO, ARTE usw. bleibt mir trotzdem noch genügend Zeit, meine Lust am Zeichnen & Gestalten auch in freien Projekten auszuleben.

www.behance.net/nilskunath

Nadine Trautzsch

Nach meiner handwerklichen Ausbildung zur Gestalterin habe ich Visuelle Kommunikation an der Bauhaus Universität Weimar studiert. Seit 2007 entwickele und gestalte ich 3D – Spiellandschaften, Charaktere, Interfaces und Illustrationen für Games, Apps und andere digitale Anwendungen.  Seit 3 Jahren bin ich mit meinem eigenen Studio selbstständig. Ich rekonstruiere und visualisiere archäologische Befunde für Museumsaustellungen. So entstehen lebendige Animationsfilme und Virtual-Reality-Anwendungen aus trockenen Daten.   

www.nadine-trautzsch.de

Rosa Linke

Nach dem Studium an der Bauhaus-Uni Weimar und einem Auslandsjahr an der Kunsthochschule Sint-Lukas in Gent (Belgien) habe ich 2008 das Studium als Diplom-Designerin abgeschlossen und arbeite seitdem selbstständig in der Kreativ-Etage in Weimar. Zu meinen Auftraggebern gehören Museen, Verlage,  Kulturinstitutionen & öffentliche Einrichtungen. Immer gern beteilige ich mich an Gemeinschaftsprojekten wie dem Weimarer Adventskalender oder der Mal- und Zeichenschule „ZeichMal!“. Deswegen bin ich auch zeichnende und mitorganisierende „Sprungfeder“ im Illustrationsautomat − ILLUMAT.  

www.rosalinke.de

Suse Schweizer

Zuerst ist das Schauen,  dann kommt das Zeichnen.  Daran hat mein Studium an der Bauhaus-Uni-versität in Weimar und an der École supérieure  des Beaux-Arts in Genf nichts geändert, aber mein Blick und die Techniken haben sich erweitert.  Es begeistert mich, Gesten, Gefühle und Situationen in skizzenhaften Strichen einzufangen, die vom Betrachter leicht zu lesen sind. Ich erfinde Welten, erzähle Geschichten, banne Bewegungen, verändere Dinge.  

www.susebox.de

Three Artists One Book

Lucie Ullmann, Sonja ‚Bean‘ Koch, Ida Habis-reuther − wir sind drei Schülerinnen, 16 und 17 Jahre alt und kommen aus Thüringen und Nordrhein-Westfalen. Gemeinsam teilen wir die Begeisterung fürs Zeichnen und Malen. Teilweise kennen wir uns aus dem realen Leben und teils nur aus dem Internet. Zusammen haben wir 2019 ein Malbuch veröffentlicht. Die Malbuchidee kam uns letzten Sommer in einem Ferienlager, als wir als Betreuerinnen jeden Abend von Kindern aufgefordert wurden: „Mal mir mal dies! Mal mir mal das!“ und wir alle viel Spaß dabei hatten. Jede von uns hat früh angefangen mit dem Zeichnen. Mittlerweile verfolgen wir eigene Ideen und Projekte, wie Webcomics oder Animation.   

www.instagram.com/threeartistsonebook

Nils Volkmann

Zeichnen ist für mich Meditation, Beobachten, Tagebuch, konzentriertes Analysieren, Zukunftswerkzeug und das wichtigste Kommu-nikationsmittel. Originär bin ich Produkt- und Ausstellungsdesigner und muss meine Ideen hierbei zeichnerisch überprüfen und weiterentwickeln. Durch die Illustrationen entstehen neue Welten, die wir in unserem Design-Büro RUGWIND umsetzen. Als Mitglied des enkeltauglichen Quartiersprojektes „Alte Feuerwache Weimar“ erschaffe ich seit Jahren die Illustrationen für die Feuerwache. Studiert habe ich Produktdesign an der Bauhaus- Universität Weimar.

www.rugwind.de

www.instagram.com/nivoma/

Luise Hesse

Ich bin in Weimar aufgewachsen und habe Kommunikationsdesign an der Burg Kunsthochschule in Halle (Saale) sowie der  ESAD in Orléans studiert.  Seit meinem Abschluss hält es mich in der Stadt Halle und ich arbeite dort als freie Illustratorin  und Grafikdesignerin.  Besonders begeistere ich mich für Nachhaltigkeit und Umweltschutz und versuche meine Fähigkeiten als Gestalterin zu nutzen, um darüber aufzuklären und so die Welt ein kleines bisschen besser zu machen. Dabei arbeite ich sowohl analog als auch digital,  mit Druckgrafik, Animation oder Programmierung, und erkunde gern neue Formate und Medien.

www.luisehesse.de

Ina Hattenhauer

Ich kam für das Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Uni nach Weimar, mit einem Abstecher ans Minneapolis College of Art and Design in den USA. Nach meinem Diplom 2009 bin ich in  Weimar gern „hängengeblieben“ und arbeite als freiberufliche Illustratorin für verschiedenste deutsche und internationale Verlage. Mehr und mehr sind die Bücher komplett aus meiner Hand, also nicht nur die Illus, sondern auch der Text. Umso stolzer macht mich die Nominierung zum Jugendliteraturpreis 2020 für mein Buch „Das ausgelassene ABC“. Yeah!

www.ina-hattenhauer.de

Antje-Biana Schott

Hi, mein Name ist Antje-Biana,  ich bin Illustratorin und Designerin. Nach meiner Ausbildung zur Mediengestalterin in Erfurt hat es mich 2004 für den Studiengang Spielzeugdesign nach Sonneberg gezogen. Der Thüringer Wald ist heute noch meine Wahlheimat. Seit meinem Abschluss bin ich als freie Mitar­beiterin, hauptsächlich für Unternehmen in  der Spielwaren- und Kinderproduktbranche, tätig.  Meine Auftragsschwerpunkte liegen im Textil-design, der Illustration und der Konzeptdarstellung.

www.antjebianaschott.com

Alexander von Knorre

Geboren in Magdeburg, habe ich an der Bauhaus-Uni in Weimar Visuelle Kommunikation studiert und lebe hier mit Vergnügen immer noch.  2010 wurde ich Diplom-Designer und illustriere seitdem Bilderbücher, Vorlesebücher, Sachbücher, Abenteuerromane, Literaturklassiker, Schulbücher, Pixibücher, Buchumschläge und was mir sonst auf den Schreibtisch flattert. Außerdem bin ich eine anonyme Arbeitseinheit  im ILLUMAT − dem Illustrationsautomat.

www.kreativ-etage.de/ alexander-von-knorre/

Elisa Trebstein

2011 entschloss ich mich, Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität Weimar zu studieren. Während des Studiums begann für mich bereits meine Selbstständigkeit, sowie die Tätigkeit für den Illustrationsautomaten ILLUMAT.  Ich zeichne besonders gern zufällige Kompositionen, die mir in meinem urbanem Umfeld begegnen. Viele Arrangements fallen uns in unserer täglichen Umgebung kaum auf, zeigen aber bei genauerer Betrachtung ein spannungsvolles Spiel von Flächen und Linien.

www.elisa-trebstein.de

Franziska Kalch

Bereits im Kindergarten war Zeichnen meine große Leidenschaft und ich habe Buntstifte und Papier nur selten beiseite gelegt. Warum also nicht die Leidenschaft zum Beruf machen? Nach dem Studium der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar zog es mich 2008 wieder zurück in die sächsische Heimat. Mit Mann und Kindern wohne ich in der Nähe von Chemnitz, von wo aus ich vorwiegend für Schulbücher, Lernspiele und das ein oder andere Kinderbuch illustriere.

www.buntstiftsalat.de

Mike Klar

Ich habe von 2002−2008 Visuelle Kommuni-kation an der Bauhaus-Universität in Weimar und an der Kunstakademie in Genf studiert. Seit 2010 bin ich in Berlin ansässig und habe dort einen Master in Kunsttherapie absolviert. Seit  2013 arbeite ich als Kunsttherapeut in einer Psychiatrie und freiberuflich vor allem als Livezeichner  und Auftragsmaler. Ich experimentiere mit verschiedensten Medien, sowohl analog als auch digital, gerne auch drei-dimensional. Mein liebstes Sujet ist das Portrait.  

www.instagram.com/ herrklar

Ramona Seidl

Seit dem Studium der Visuellen Kommu-nikation & Visuellen Kulturen M. A.  an der Bauhaus-Universität in Weimar setze  ich mich mit Themen der Selbstdarstellung, narrativer Stereotype und anderer kognitiver Strukturen auseinander. Insbesondere interessieren mich Selbstnarration und -reflexion  über Tierdarstellungen und Animismus.  Neben einer Erwerbstätigkeit als Grafikdesignerin arbeite ich freiberuflich (auch) als Illustratorin, bin Teil des Upcycling-Kollektivs studioAnemone und in die Organisation  des „Graphit Festival“ für Illustration und  Urbanes Skizzieren involviert.

www.instagram.com/ oro_koloro

Stefan Kowalczyk 
aka. Kowaly

Ich bin als Illustrator, Livezeichner und Konzepter für öffentliche Auftraggeber und Akteure im Bereich der Soziokultur tätig. Erfahrungen dafür sammelte ich als Teil des Designkollektivs „Greatmade“, im Illustrationsautomaten ILLUMAT und während der freien Zusammenarbeit mit Kreativen in den Bereichen Animation und Fassadengestaltung. Die meisten kennen mich als Initiator der Erfurter Zeichenrunden, Mitorganisator vom „Graphit Festival“ und Mitglied der Künstlergruppe „Team Members“.

www.greatmade.de

Verena Herbst

Ich habe von 2006−2012 Visuelle Kommunikation an der Bauhaus-Universität in Weimar studiert, mit kleinen Abstechern nach Granada, Spanien und Berlin. Seit 2012 wohne ich in Leipzig und arbeite als selbstständige Illustratorin für die unterschiedlichsten Auftraggeber wie Verlage und Magazine als auch kulturelle und wissenschaftliche Einrichtungen und Firmen. THillA bedeutet für mich nach einer bereichernden Elternzeit auch der Startschuss für meinen erneuten Schwung hinters Zeichentablet. Neben der Illustration & Grafik am Schreibtisch bin ich als Livezeichnerin auf Workshops & Tagungen tätig.

www.verenaherbst.de

Sandra Bach
aka. sandruschka

1978 in Pößneck geboren, studierte ich Kommu-nikationsdesign an der Burg Giebichenstein  in Halle und an der Hochschule Luzern Design & Kunst. Unter dem Namen Sandruschka arbeite ich als Zeichnerin, Illustratorin und Art-Direktorin,  seit 10 Jahren mit eigenem Büro in Weimar: fürs Kinderfernsehen sowie für Unternehmen, Stiftungen und NGOs. Seit sieben Jahren transportiere ich als Graphic-Recorderin Inhalte in Bilder: schnell, witzig und emotional, sachkundig und zielgruppengerecht. Seit 2017 bin ich spezialisiert als Workshop-Leiterin, zertifizierte Moderatorin und Business-Trainerin  auf das Begleiten von Change- und Innovationsprozessen.

www.sandruschka.de

Steve Tomashek

Abgesehen von Kunst- und Schreibkursen an der Indiana University (1989−1994) auf meinem Weg zum Lehramt in Geschichte und  Politikwissenschaft, bin ich künstlerischer Autodidakt. Da ich als Lehrer keine Stelle fand, machte ich meine Leidenschaft zum Beruf und wurde Vollzeitkünstler. Fast 20 Jahre lang habe ich meine Miniatur-Holzschnitzereien und Makrofotografien in Galerien und auf Kunstmärkten in den USA ver­kauft, bevor ich 2011 nach Deutschland zog. Meine Skizzenbücher sind Sammelorte für Ideen und Charaktere, aus denen geschnitzte Minia­turen entstehen. Sie werden nicht selten zu Protagonisten fotografierter oder animierter Szenerien.  

www.facebook.com/ministeve.art

Franziska Walther
aka. SEHEN IST GOLD®

Nach einem Studium der Architektur und  der Visuellen Kommunikation an der Bauhaus- Universität habe ich im Rahmen einer Promotion hier auch zum Illustrationsbegriff geforscht.  Ich bin Designerin, Buchautorin, Illustratorin und Forscherin. Meine Kund:innen im Bereich Design sind Bildungseinrichtungen und Unternehmen. Außerdem illustriere, gestalte und schreibe ich für  Verlage und Magazine. Von 2014 bis 2019 habe  ich an der Hochschule für Angewandte Wissen-schaften Hamburg und der UE Hamburg gelehrt. Aktuell schreibe ich in Finnland ein Buch.

www.sehenistgold.de

Nadja Rümelin

Frisch aus einer Kunstpause bin ich wieder am Pinsel und stürze mich in neue Abenteuer. Natürlich zeichne ich, seit ich Stifte halten kann, von Berufs wegen seit 2006 nach einem Studium an der Bauhaus-Universität Weimar. Seitdem habe ich für ver­­­schiedene Verlage Bücher von der Idee bis zur Druck­­vorstufe begleitet. In Berlin war mein kreati­ves Zuhause von 2008−2011 in der Neuköllner Musen­stube, der Wiege des Jaja-Verlags; später in Freiburg arbeitete ich nebenbei in einem Kinder­buchladen, bis ich 2015 wieder in Thüringen landete.  In meinem kleinen Atelier in Erfurt plane, schreibe und zeichne ich nun an neuen Projekten.

www.nadjaruemelin.de

Stefanie Rotter
aka. stefson

Nach Weimar gelockt vom Studiengang der Visuellen Kommunikation, führte mich meine leidenschaftliche Neugier hinein in einen bunten Mikrokosmos voller toller Projekte. Ein besonders schönes − und ausgesprochen vielseitiges − ist die Zeichenwunschmaschine ILLUMAT, die ich bereits seit 2010 als Illustratorin begleite. Mein Lebensmittelpunkt befindet sich in Jena. Abseits des Zeichentablets bin ich im Grafik- und User-Interface-Design zuhause, wo mir seit einer ganzen Weile die IT-Branche ein breites Spektrum an Herausforderungen bietet. 

www.xing.com/profile/ Stefanie_Rotter3

Stefanie Jeschke

2004−2010 habe ich Visuelle Kommunikation  an der Bauhaus-Universität in Weimar studiert. Bereits während des Studiums wurde meine Leidenschaft für die Illustration geweckt. Ich durfte in dieser Zeit erste Bücher für Verlage illustrieren. Seit 2012 arbeite ich in meinem eigenen kleinen „Atelier für Illustratives“ in der historischen Altstadt von Treuenbrietzen.  Am liebsten arbeite ich mit Gouache und collagiere unendlich viele alte Papierschnipsel ins Bild.  

www.stefaniejeschke.de


Jutta Bauer
Schirmherrin

Regenschirm oder Sonnenschirm – das ist dieser Tage manchmal unklar. Nehmen wir einen Uni-Schirm und schlagen damit einen Haken zu unserer Schirmherrin Jutta Bauer! Die renommierte Illustratorin & Autorin (Königin der Farben, Schreimutter, Selma das Schaf…) war 2006 bis 2007 Dozentin für Illustration an der Bauhaus-Uni Weimar und hat diesen Bereich so richtig ins Rollen gebracht. Verlagslektoren an die Uni geholt, tolle Kontakte geknüpft & an einem Kneipenabend den @illustrationsautomat mit uns ersponnen. Sie hat gefühlt unendlich viele Klassiker der deutschen Kinderliteratur illustriert und bekam dafür u.a. 2009 den Sonderpreis des Deutschen Jugendliteraturpreises und 2010 den Hans Christian-Andersen-Preis  Am 19.09. feiern wir (mit) Jutta Bauer in Apolda diese tolle Strippenzieherin und große Kollegin und natürlich die Illustrationskunst!
(c) Foto: Karen Seggelke


Zebraluchs
Büro für Ausstellungs- und Grafikdesign

Ich heiße Nicola Hammel-Siebert und studierte in Weimar Architektur an der Bauhaus-Universität. Hier lebe ich mit meiner Familie und arbeite in Gemeinschaft mit Kolleg:innen aus diversen kreativen Bereichen. Während des Studiums und meiner Anstellungen in der Buch- und Kunstdruckerei Keßler sowie beim Architekturbüro Ewald gestaltete ich verschiedene Publikationen. Mit meinen Partnerinnen Bianca Bley und Tanja Schnurpfeil aus Leipzig entwerfen wir unter dem Namen „Zebraluchs“ seit über 15 Jahren Bücher und Ausstellungen – einschließlich dieser schönen Illustrationsausstellung.

www.zebraluchs.de